“Eismusik” ist auf der DELIA 2024 Shortlist

Tolle News: Mein Nansen-Roman “Eismusik” hat es auf die Shortlist für den begehrten DELIA-Literaturpreis 2024 geschafft. 🤩 (hier auch bei »Buchmarkt«)

Die Nachricht hat mich vor ein paar Tagen kalt erwischt, weil ich mit einer leichten Erkältung im Bett lag und überhaupt gar nicht damit gerechnet hatte. Aber jetzt ist die Freude natürlich umso größer.

Einen “Liebesroman” zu schreiben, war eigentlich nicht meine Absicht. Ich wollte von der Arktis erzählen, von der Polarforschung um 1900. Und ja, auch von Evas und Fridtjofs Paargeschichte. 

Fast sieben Jahre habe ich an dem Romanstoff gearbeitet, dazu ein Begleitbuch und mit der Nordlichtpost einen eigenen thematischen Newsletter geschrieben (den man übrigens immer noch abonnieren kann! Die 10-teilige Serie ist als “Evergreen” angelegt und steht allen Interessierten offen).

»Eismusik« sollte eine Art Eheroman meets Polarabenteuer werden – das war meine Vision. Aber die Delia-Jury hat wohl noch mehr Romantik in dem Buch entdeckt. Und irgendwie passt das jetzt auch. 🙂

Neben Bestsellerautorinnen wie Anne Stern, Charlotte Roth oder auch Meike Werkmeister auf der Shortlist eines derart renommierten Literaturpreises zu stehen, ist eine große Ehre.

Ich gratuliere meinen Mitnominierten herzlich und freue mich bereits auf die Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse, wo wir alle gespannt die Daumen drücken werden.

Last but not least ein herzliches Dankeschön an alle, die “Eismusik” von Anfang an unterstützt haben. Ich bin überwältigt und unendlich dankbar, dass die spannende Reise mit euch und diesem Herzensroman tatsächlich noch ein Stück weiter geht. 🥹

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...